Am letzten Sonntag war der Tabellenletze aus Schechen in Ottobeuren zu Gast. Die Vorgabe für dieses Spiel war klar. Zu Hause muss ein Dreier her. In der Anfangsphase des Spiels fanden die TSVO Damen nicht zu ihrem Spiel und die Gäste aus Schechen setzten immer wieder gefährliche Konter. Einen dieser Konter konnte die schnelle Gästestürmerin dann zum 1 : 0 verwandeln als sie alleine auf das Tor zu lief und Jacqueline Jeske keine Chance lies. Dieses Tor wirkte wie ein Weckruf für die TSVO Damen sie erspielten sich die ersten Möglichkeiten ehe Maria Peschke einen Flanke von Julia Niederwieser im Nachschuss zum Ausgleich einschoss. Kurz vor der Halbzeit wurde den TSVO Damen noch ein Freistoß zugesprochen. Diesen verwandelte Jessica Barton aus ca. 35 Metern im Tor zur 2 : 1 Halbzeitführung. Nach der Pause ging es dann nur noch in Richtung Tor der Gäste. Das dritte Tor viel wiederum nach einem Freistoß. Den Schuss von Jessica Barton konnte die Torhüterin der Gäste nur noch an die Latte lenken den Abstauber verwandelte Monja Rudhart sicher. Das 4 : 1 erzielte nach einer schönen Kombination Julia Niederwieser die im Strafraum freigespielt wurde und unhaltbar einschoss. Das 5 : 1 erzielte erneut Maria Peschke. Diese lief nach einem Pass in die Gasse alleine auf die Torhüterin zu und lies dieser durch einen satten Schuss ebenfalls keine Abwehrmöglichkeit. Ebenfalls einen Doppelpack schnürte Jessica Barton diese erzielte mit einer schönen Einzelaktion den 6 : 1 Endstand.
Die zweite Damenmannschaft erspielte sich gegen den bis dahin verlustpunktfreien Tabellenführer aus Loppenhausen ein unentschieden. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und einen Doppelpack von Miriam Demmler erreichten die TSVO Damen ein 2 : 2.



An Freunde empfehlen
  • gplus
  • pinterest