FCA Damen starten mit einem Sieg
FC Augsburg – Salamander Türkheim : 4:1 (1:1)
Mit einem Sieg starteten die FCA Damen in die neue BOL Saison 2013/2014. Das Spiel war von Anfang an zerfahren. Man kontrollierte den Gegner von der 1. Minute an, konnte sich aber nicht wirklich gefährlich durchsetzen. Zwar hatte man in der 3. Minute nach einem schnellen Sprint von Iris Maisterl die erste Torchance im Spiel, allerdings rutschten beide Stürmer am in die Mitte gelegten Ball vorbei und verpassten es, das frühe Tor zu erzielen.
Danach hatten die Augsburgerinnen den größeren Spielanteil und auch mehr Ballbesitz, aber zwingende Chancen kamen dabei nicht heraus. Erst in der 20. Minute setzte sich Iris Maisterl erneut über rechts durch, ging in den Strafraum und verwandelte zum 1:0. In der Folgezeit fehlten weiter die zwingenden Chancen.
Tamara Swoboda hatte in der 38. Minute die Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen, vergab aber diese 100% Chance. Dies wurde in der 41 Minute bestraft. Türkheim kam zum ersten mal wirklich gefährlich vor das Augsburger Tor. Über rechts zog eine Türkheimerin an der Torauslinie nach innen. Die erste Hereingabe von Ihr konnte Katharina Deutscher im Augsburger Tor noch entschärfen, jedoch waren die Abwehrspielerinnen nicht konsequent genug und somit kam der Ball dann doch noch in die Mitte des Augsburger 16-Meter-Raum und Jenny Rieber vom SV Salamander Türkheim konnte ohne Bedrängnis zum 1:1 einschieben.
Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause. Auch in der 2. Halbzeit tat sich der FC Augsburg schwer, Kapital aus der Feldüberlegenheit zu schlagen. So wurde nur halbherzig in die Zweikämpfe gegangen und dadurch der Gegner aufgebaut. Es dauerte bis zur 62. Minute, ehe erneut Iris Maisterl die Augsburgerinnen mit 2:1 in Führung schießen konnte. Danach klappte der Kampf auch besser und Augsburg drängte auf die Entscheidung.
Nach einem weiten Ball in den Sturm, gewann Iris Maisterl das Kopfballduell und konnte den Ball auf Felicitas Mayr verlängern. Diese spielte Ihre Gegenspielerin gekonnt aus und schob den Ball aus 16 Metern, entgegen der Laufrichtung der Torhüterin, ins Tor. Somit stand es nun verdient 3:1 für die Damen des FCA. Iris Maisterl krönte Ihre Leistung mit dem 3. Tor zum 4:1 (Endstand) in der 87.Minute. Die Türkheimer Torhüterin konnte eine Flanke von außen nicht festhalten und Iris war zur Stelle und lies der Torhüterin keine Chance, ihren Fehler im Nachsetzen zu korrigieren. Dies war gleichzeitig der Endstand der heutigen Partie.
Fazit des Trainers: Wir haben heute bei Weitem nicht gezeigt, was wir können. Wir waren zu behäbig und wollten keinen Schritt zu viel machen. Daran müssen wir arbeiten, denn es werden Gegner kommen, die diese Spielweise eiskalt bestrafen werden. Wichtig ist es aber, die 3 Punkte mitgenommen zu haben und jetzt haben wir 2 Wochen Zeit, intensiv zu arbeiten und uns auf das Derby gegen Schwaben Augsburg 2 vorzubereiten.
Es spielten für den FCA: Katharina Deutscher, Tanja Wagner, Vivian Schmid (ab 55. Melis Sahan), Nathalie Düwer, Sabrina Rück, Sabrina Buchhart, Iris Maisterl, Daniela Mayer, Eva Huber, Felicitas Mayr (ab 78. Navina Brenner), Tamara Swoboda (ab 67. Sabrina Hauke), (Jenny Bayer u Lisa Majeres beide nicht eingewechselt)
… lade Liga …



An Freunde empfehlen
  • gplus
  • pinterest