Schwacher Auftritt beim zweiten Landesliga Spiel

TSVO verliert 1:2 beim TSV Pfersee Augsburg

 Zum ersten Auswärtsspiel in der Landesliga mussten die Damen des TSVO beim TSV Pfersee Augsburg antreten. Die ersten Minuten gehörten den Gastgeberinnen aus Augsburg. Von Beginn an stand die Abwehr des TSV Ottobeuren unter Druck.  Doch zunächst schien das Glück auf der Seite der Unterallgäuer zu sein. Nach einem Freistoß von Brigitte Erdle in der 17. Min und einer missglückten Kopfballabwehr einer Augsburger Verteidigerin stand Julia Niederwieser plötzlich frei vor dem gegnerischen Tor und konnte den Ball zur 1:0 Führung im Netz unterbringen.  Leider gab dieser Treffer nicht die nötige Sicherheit und der TSV Pfersee Augsburg behielt weiter die Oberhand im Mittelfeld. Zudem war bereits jetzt zu erkennen, dass Schiedsrichter Andreas Steck mit der Leitung dieser Partie völlig überfordert war. In einer Phase die durch viele Fouls geprägt wurde hielt die Ottobeurer Abwehr den Angriffen der Gastgeberinnen stand und so ging es mit der knappen Führung in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit zeigte keinen Unterschied der Kräfteverhältnisse.  Die Augsburgerinnen drückten aus das Gästetor und tauchten ein ums andere Mal gefährlich vor unserer Torhüterin Alexandra Albrecht auf.  Doch noch hielt die Abwehr dem Druck stand.  In der 53. Min hatte dann erneut Julia Niederwieder die Chance nach einem Konter die Führung auszubauen wurde jedoch durch ein Foul der gegnerischen Abwehrspielerin am Torabschluss gehindert. In der Folge stand wieder einmal der Schiedsrichter im Mittelpunkt. Statt sich auf das Spiel zu konzentrieren und  Fouls auf beiden Seiten konsequent zu ahnden war dieser mit mehr mit den Zuschauern beschäftigt. In der 76. Min gab es nach einer Ballsperre der Gastgeberinnen Freistoß für den TSV Pfersee aus aussichtsreicher Position.  Im Nachschuss konnten die Gastgeberinnen die Kugel zum 1:1 Ausgleichstreffer im Netz unterbringen. In der Folge versuchte der TSVO den Punkt über die Zeit zu retten, doch das war angesichts der vom Schiedsrichter aufgelösten Abseitsregel nicht einfach. Leider verpasste man es mit den wenigen Tormöglichkeiten selbst das zweite Tor zu erzielen und dem Spiel die richtige Richtung zu geben und so waren es in der 86. Minute wiederum die Gastgeberinnen die nach einem Freistoß aus abseitsverdächtiger Position den Ball zum 1:2 Endstand ins Tor brachten.

… lade Liga …



An Freunde empfehlen
  • gplus
  • pinterest